Piet Mondrian Zitate

 
überprüft √ Übersetzung √

«Kunst ist nur ein Mittel, um dieses ewige Gleichgewicht zu erreichen. Wir müssen ein konkretes Gleichgewicht entdecken und schaffen. Wissenschaft, Philosophie, alle abstrakten Schöpfungen, wie die Kunst, sind Mittel, um dieses Gleichgewicht zu erreichen.»

1votes

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«Die Kunst ist Intuition.»

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«So ist die Kunst die Gestaltung und gleichzeitig ungewollt das Mittel zur Evolution der Materie, die zum Gleichgewicht von Natur und Nicht-Natur kommt - in uns und um uns. Kunst bleibt Gestaltung und Mittel, bis dies Gleichgewicht relativ erreicht ist.»

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«Kunst ist eine Zweiheit von Mensch und Natur, nicht bloß Natur. Der Mensch gestaltet die Natur nach seinem Bilde: wenn der Mensch sein tiefstes Wesen wiedergibt, Innerlichkeit offenbart, muß er notwendigerweise auch die Natur verinnerlichen.»

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«Kunst ist so lange Ersatz, als es dem Leben an Schönheit mangelt, sie wird in dem Maße verschwinden, in dem das Leben Gleichgewicht gewinnt.»

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«Auf diese Weise ist die Kunst dann wahrhaftig religiös.»

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«Kunst ist für niemanden da und ist zugleich für alle da. Es ist ein Fehler, wenn man versucht, zu schnell vorzugehen.»

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«Jede wahre Kunst ist geistig, welchen Gegenstand sie auch darstellen mag.»

Quellenangabe:1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

 
überprüft √ Übersetzung √

«Die Künstler der Gegenwart haben, getrieben durch ein und dasselbe Bewußtsein in der ganzen Welt, auf geistlichem Gebiet teilgenommen an dem Weltkrieg, gegen die Vorherrschaft des Individualismus, der Wilkür. Sie sympathisieren deshalb mit allen, die, geistig oder materiell, streiten fpr die Bildung einer internationalen Einheit in Leben, Kunst, Kultur.»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

 
überprüft √ Übersetzung √

«Der wirklich moderne - d.h. bewußte - Künstler hat eine doppelte Aufgabe. Erstens: das rein gestaltete Kunstwerk zu erzeugen; zweitens: das Publikum für die Schönheit der reinen bildenden Kunst empfänglich zu machen.»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

 
überprüft √ Übersetzung √

«Die Emotion der Schönheit wird immer gehindert durch die Erscheinung des "Dinges", deshalb muß das Ding aus der bildnerischen Darstellung entfernt werden.»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

 
überprüft √ Übersetzung √

«Der wirklich moderne Künstler ist sich der Abstraktion als eines Gefühls von Schönheit bewußt.»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

1917
 Übersetzung √

«Das Leben des kultivierten Menschen von heute wendet sich nach und nach von den natürlichen Dingen ab, um immer mehr zu einem abstrakten Leben zu werden. Da die natürlichen (äußeren) Dinge immer automatischer werden, wendet sich das lebendige Interesse, wie wir sehen, zunehmend den inneren Dingen zu. Das Leben des wahrhaft modernen Menschen ist weder rein materialistisch noch rein vom Gefühl bestimmt. Es stellt sich eher als ein autonomeres Leben des menschlichen Geistes dar, der sich seiner selbst bewußt wird. Der moderne Mensch - obwohl er Einheit von Körper, Seele und Geist ist - zeigt uns ein verwandeltes Bewußtsein: alles, was Leben ausdrückt, erscheint unter einem anderen, nämlich einem positiver abstrakteren Aspekt.»

1942
 Übersetzung √

«Ich brauchte lange Zeit, um zu entdecken, daß die Eigenheiten von Form und natürlicher Farbe subjektive Gefühlszustände hervorrufen, die die reine Wahrheit verdunkeln. Die Erscheinung der natürlichen Formen ändert sich, aber die Realität bleibt. Um reine plastische Wirklichkeit zu schaffen, muß man die natürlichen Formen auf ihre konstanten Formelemente zurückführen, die natürlichen Farben auf ihre Grundfarben. Das Ziel ist nicht, andere, besondere Farben und Formen mit all ihren Begrenzungen hervorzubringen, sondern nach einer größeren Einheit zu streben.»

 
 Übersetzung √

«Die Seele? Die Weisen sprechen auch von der Seele der Tiere. Der Geist macht den Menschen zum Menschen. Zum Menschen, doch die Kunst zielt darauf hin, das Übermenschliche auszusagen. Sie ist Intuition. Sie ist der reine Ausdruck jener unbegreiflichen Kraft, die universal wirkt und die wir deshalb das Universale nennen können.»

 
 Übersetzung √

«Der Kunstausdruck muß bewußt sein. Nur dann, wenn unser Geist bewußt das wahre Wesen der Intuition erkennen kann, vermag die Intuition rein zu wirken.»

Nach oben