Kunst Zitate über Farbe

Frida Kahlo
überprüft √ Übersetzung √

«A little while ago, not much more than a few days ago, I was a child who went about in a world of colors, of hard and tangible forms. Everything ...»

2votes

Quellenangabe:Brief an Alejandro Gómez Arias, (29. September 1926)

Roy Lichtenstein
 Übersetzung √

«Ich verwende die Farbe in gleicher Art wie die Linie. Ich will sie übersimplifliziert: Alles, was irgendwie rot sein könnte, wird effektiv rot. Es ist nur scheinbare Unempfindlichkeit. Die wirkliche ...»

Marc Chagall
überprüft √ Übersetzung √

«Gott, die Perspektive, die Farbe, die Bibel, Form und Linien, Traditionen und das, was man „das Menschliche“ nennt – Liebe, Geborgenheit, Familie, Schule, Erziehung, das Wort der Propheten und auch ...»

Quellenangabe:Ingo F. Walter:Malerei als Poesie,erschienen im Taschen Verlag,2009

Kasimir Malewitsch
überprüft √ Übersetzung √

«Ich habe die Knoten der Weisheit durchschlagen und das Bewußtsein der Farbe befreit. […] Ich habe das Unmögliche überwunden und die Abgründe zu meinem Atem gemacht. Ihr aber zappelt in ...»

Quellenangabe:Hans-Peter Riese:Malewitsch, Kasimir,erschienen im Rowohlt Verlag,1999

Wassily Kandinsky
überprüft √ Übersetzung √

«Je tiefer das Blau wird, desto tiefer ruft es den Menschen in das Unendliche, weckt in ihm die Sehnsucht nach Reinem und schließlich Übersinnlichem. Es ist die Farbe des Himmels.»

Quellenangabe:Wassily Kandinsky:Über das Geistige in der Kunst,Insbesondere in der Malerei,2003, Seite 93

Vincent van Gogh
überprüft √ Übersetzung √

«Ich erlebe eine schreckliche Klarheit in den Momenten, in denen die Natur so schön ist. Ich bin mir nicht immer meiner selbst bewußt, und die Bilder kommen wie im Traum. ...»

Quellenangabe:Matthias Arnold:Vincent van Gogh,1993

Ernst Ludwig Kirchner

«Formen und Farben sind nicht an sich schön, sondern die, welche durch seelisches Wollen hervorgebracht sind. Es ist etwas Geheimes, was hinter den Menschen und Dingen und hinter den Farben ...»

Piet Mondrian
 Übersetzung √

«Ich brauchte lange Zeit, um zu entdecken, daß die Eigenheiten von Form und natürlicher Farbe subjektive Gefühlszustände hervorrufen, die die reine Wahrheit verdunkeln. Die Erscheinung der natürlichen Formen ändert sich, ...»

Antoni Gaudí
überprüft √ Übersetzung √

«Farbe in der Architektur muss intensiv und logisch sein.»

Quellenangabe::Antoni Gaudí,erschienen im DuMont Verlag,2002

Gerhard Richter
überprüft √ 

«Grau. Es hat schlechthin keine Aussage, es löst weder Gefühle noch Assoziationen aus, es ist eigentlich weder sichtbar noch unsichtbar. Die Unscheinbarkeit macht es so geeignet zu vermitteln, zu veranschaulichen, ...»

Quellenangabe:Hans-Ulrich Obrist:Gerhard Richter,Text. Schriften und Interviews,erschienen im Insel Verlag,1996, Seite 76

Jean Tinguely

«Die schwarze Farbe garantiert die formale Homogenität der Maschine. Es ist eine Rückkehr zur Skulptur – ich meine zur fast konventionellen Skulptur […] Selbstverständlich, die Bewegung, die sie immer wieder ...»

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Material, Raum, und Farbe sind die Hauptaspekte der bildenden Kunst. Jedermann weiß, dass es Material gibt, das man mitnehmen und verkaufen kann, aber niemand sieht Raum und Farbe. Zwei Hauptaspekte ...»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Paul Klee
überprüft √ 

«Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht nach ihr zu haschen. Sie hat mich für immer. Das ist der glücklichen Stunde Sinn: ich und die Farbe sind eins. Ich bin ...»

Quellenangabe:Paul Klee:Klee Tagebücher 1898-1918,erschienen im DuMont Verlag,1995

Otto Dix
überprüft √ 

«Nun ist nicht nur die Form, sondern auch die Farbe von größter Wichtigkeit und ein Mittel, das Individuelle auszudrücken. Jeder Mensch hat seine ganz spezielle Farbe, die sich auf dem ...»

Quellenangabe:Kerstin Stremmel:Realismus,erschienen im Taschen Verlag,2005

Franz Marc
überprüft √ 

«Blau ist das männliche Prinzip, herb und geistig. Gelb ist das weibliche Prinzip, sanft, heiter und sinnlich. Rot die Materie, brutal und schwer und stets die Farbe, die von den ...»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

Gerhard Richter
überprüft √ 

«Wissen Sie, was prima war? – Zu merken, daß solch eine blödsinnige, absurde Sache wie das simple Abmalen einer Postkarte ein Bild ergeben kann. Und dann die Freiheit, malen zu ...»

Quellenangabe:Hans-Ulrich Obrist:Gerhard Richter,Text. Schriften und Interviews,erschienen im Insel Verlag,1996, Seite 28

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Damit es mit der Farbe weitergehen kann, muss sie sich im Raum ereignen.»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Max Ernst

«Befestigt ein leeres Gefäss an einer Schnur von 1 bis 2 m Länge, bohrt ein kleines Loch in den Boden, füllt die Büchse mit flüssiger Farbe. Lasst die Dose am ...»

Yayoi Kusama
überprüft √ 

«...a polka-dot has the form of the sun, which is a symbol of the energy of the whole world and our living life, and also the form of the moon, ...»

Quellenangabe:Yayoi Kusama:Manhattan Suicide Addict,2005, Seite 124

Wassily Kandinsky
überprüft √ Übersetzung √

«Die Farben und Formenharmonie muß allein auf dem Prinzip der zweckmäßigen Berührung der menschlichen Seele ruhen.»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

Alexander Rodtschenko
überprüft √ Übersetzung √

«Ich habe die Malerei zu ihrem logischen Ende gebracht und habe drei Bilder ausgestellt: ein rotes, ein blaues und ein gelbes, und dies mit der Feststellung: Alles ist zu Ende. ...»

Quellenangabe:zu seinem Triptychon „Drei Farben: rot – gelb – blau“

Emil Schumacher
überprüft √ 

«Ich nehme eine Farbe, wie ich in einen Apfel beiße oder einem Freund die Hand gebe.»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

Markus Lüpertz
überprüft √ 

«Die Anmut des 20. Jahrhunderts wird durch die von mir erfundene Dithyrambe sichtbar gemacht. Der Farbe keine Chance einräumen zu vertuschen, sich in den Vordergrund zu schieben oder Sand in ...»

Quellenangabe:Zitiert nach der Pressemappe der Bundeskunsthalle zur Retrospektive

Henri Matisse
 Übersetzung √

«Um die Wahrheit zu sagen, es sind meine bescheidenen Verhältnisse, denen ich meinen Erfolg verdanke. In der Tat ernährte die Malerei zu jener Zeit ihren Mann ziemlich schlecht, selbst wenn ...»

Franz Marc überÉdouard Manet

«Wer glaubt sich dem Herzen der Natur näher, die Impressionisten oder die Jüngsten von heute? Es gibt kein Maß, mit dem hier zu messen wäre; es gibt aber die Tatsache ...»

Franz Marc

«Die "Mystik" erwachte in den Seelen und mit ihr uralte Elemente der Kunst. Es ist unmöglich, die letzten Werke dieser "Wilden" aus einer formalen Entwicklung und Umdeutung des Impressionismus heraus ...»

Francis Bacon
überprüft √ Übersetzung √

«In meinem Fall ist die gesamte Malerei - und je älter ich werde, desto mehr wird das so - Zufall. So sehe ich sie im Geiste voraus, ich sehe sie ...»

Quellenangabe::Kunst des 20. Jahrhunderts,erschienen im Taschen Verlag,2007, Seite 332

Marc Chagall
überprüft √ Übersetzung √

«Wenn es je eine moralische Krise gab, so die der Farbe, der Materie, des Blutes und ihrer Elemente, der Worte und Töne, all jener Dinge, aus denen man ein Kunstwerk ...»

Quellenangabe:Ingo F. Walter:Malerei als Poesie,erschienen im Taschen Verlag,2009

Vincent van Gogh
 Übersetzung √

«Jetzt, da ich das Meer hier gesehen habe, fühle ich ganz, wie wichtig es ist, im Süden zu bleiben und zu spüren, daß man die Farbe bis zum Alleraüßersten treiben ...»

Vincent van Gogh
 Übersetzung √

«Je häßlicher, älter, boshafter, kränker, ärmer ich werde, um so mehr suche ich die Scharte dadurch auszuwtzen, daß ich meine Farben leuchtend, wohl ausgewogen, strahlend mache.»

Vincent van Gogh
 Übersetzung √

«Wenn ich allein bin, ach, es ist einmal so, dann habe ich weniger das Bedürfnis nach Gesellschaft als nach zügelloser Arbeit, und deshalb bestelle ich immer wieder drauflos Leinwand und ...»

Herbert Brandl
überprüft √ 

«Ich habe mir immer schon gesagt, prinzipiell passt jede Farbe zu jeder Farbe. Also es gibt kein System. Nicht: es geht nur Blau zu Grün oder das Verhältnis der Farben ...»

Quellenangabe:Interview von Robert Felck

Paul Cézanne
 Übersetzung √

«Der Schatten ist eine Farbe wie das Licht, nur nicht so leuchtend; Licht und Schatten sind nur eine Beziehung zwischen zwei Farbtönen.»

Richard Diebenkorn
überprüft √ Übersetzung √

«Dem Temperament nach war ich vielleicht immer ein Landschaftsmaler, aber ich habe gegen das Landschaftsgefühl gekämpft. Jahrelang hatte ich die Farbe Blau nicht auf meiner Palette, weil sie mich zu ...»

Quellenangabe:Barbara Hess:Abstrakter Expressionismus,erschienen im Taschen Verlag,2009

Paul Gauguin
 Übersetzung √

«Dieser ganze Haufen 'richtiger' Farben ist ohne Leben, gefroren, er lügt. Ich habe beobachtet, daß das Spiel der Licht- und Schattentöne keineswegs ein Äquivalent irgendeines Lichtes darstellt, der Reichtum der ...»

Hundertwasser
 Übersetzung √

«Geht man aber sparsam mit der Farbe um und nimmt sehr wenig Farbe, wird das Bild reicher. Trägt man Farbe dick auf, wie bei Pastellfarben, verarmt das Bild. Ich habe ...»

Alexej Jawlensky
überprüft √ 

«Ich verstand, daß der Künstler mit seiner Kunst durch Formen und Farben sagen muß, was in ihm Göttliches ist. Darum ist das Kunstwerk ein sichtbarer Gott, und die Kunst ist ...»

Quellenangabe::1460 Antworten auf die Frage: was ist Kunst?,erschienen im DuMont Verlag,2007

Ernst Ludwig Kirchner

«Es werden nicht wie bei den Kubisten Formen der Geometrie verwendet. Die Gestaltung bleibt in der Fläche und täuscht keine Plastik vor. [...] Mit der Gestaltung der Form geht die ...»

Willem de Kooning
überprüft √ Übersetzung √

«Einige Künstler und Kritiker haben mich angegriffen, weil ich die Women gemalt habe, aber meiner Meinung nach war das ihr Problem, nicht meines. Ich fühle mich wirklich überhaupt nicht als ...»

Quellenangabe:Barbara Hess:Abstrakter Expressionismus,erschienen im Taschen Verlag,2009

Joan Mitchell
überprüft √ Übersetzung √

«Es [die Farbe Weiß] steht für Tod. Für Krankenhäuser. Für meine schrecklichen Krankenschwestern. Man kann ein Kapitel über die Farbe Weiß in Melvilles "Moby Dick" hinzufügen. Weiß ist der absolute ...»

Quellenangabe:Barbara Hess:Abstrakter Expressionismus,erschienen im Taschen Verlag,2009

Mark Rothko
überprüft √ Übersetzung √

«Ich bin an den Beziehungen von Farbe und Form nicht interessiert. Ich bin nur daran interessiert, die grundlegenden menschlichen Emotionen auszudrücken - Tragik, Ekstase, Untergang usw.»

Quellenangabe:Mark Rothko:Die Wirklichkeit des Künstlers. Texte zur Malerei,2005

Meuser
überprüft √ 

«So wie ich die Farbe einsetze, hat sie eine Wichtigkeit. Der Grundanstrich ist eine normale Schutzfarbe. Früher war das Mennige, das darf man nicht mehr benutzen, denn es ist giftig.»

Quellenangabe:Ein Rot, so schmutzig wie aus dem Ruhrpott

Josef Müller-Brockmann
überprüft √ 

«Mit Farbe, die sparsam, aber methodisch und konsequent angewandt wird, kann man die überzeugendere Wirkung erzielen als mit einer Kombination von vielen verschiedenen Farben. Wenn Farbe verwendet wird, soll sie ...»

Quellenangabe:Josef Müller-Brockmann:Gestaltungsprobleme des Grafikers,erschienen im Niggli Verlag,2003, Seite 48

Paul Renner
überprüft √ 

«Die Veränderung des Aussehens gleichzeitig gesehener Farben unterliegt einem sehr einfachen Gesetz; wie sich zwei lebhafte Menschen im Gespräch dazu hinreißen lassen, Ansichten zu vertreten, die sie gar nicht haben, ...»

Quellenangabe:Philipp Luidl:Paul Renner,1978

Maurice de Vlaminck überAmedeo Modigliani
 Übersetzung √

«Zur gegenwärtigen Stunde, da alles übertüncht, verfälscht und beschönigt wird, in dieser Zeit, in der man das Leben selbst zu überbieten meint, da alles sich um Superklasse, Superleistung und Surrealismus ...»

Eero Aarnio
überprüft √ Übersetzung √

«Ich entwerfe hauptsächlich Büromöbel für den größten Büromöbelhersteller Finnlands, Martela. Das interessiert aber fast niemanden, denn es sind gewöhnliche Büromöbel aus Holzfurnier. Ich entwerfe nicht nur Plastikmöbel, sondern auch viele ...»

Quellenangabe:Eero Aarnio - Interview

Theo van Doesburg
überprüft √ 

«Das Kunstwerk muss im Geist vollständig konzipiert und gestaltet sein, bevor es ausgeführt wird. Es darf nichts von den formalen Gegebenheiten der Natur, der Sinne und der Gefühle enthalten. Wir ...»

Quellenangabe::Konstruktive Konzepte,Eine Geschichte der konstruktiven Kunst vom Kubismus bis heute,2000

Theo van Doesburg

«Als Reaktion gegen den Dekorativismus erhob sich vor etwa 15 Jahren der Ruf: ‚Zurück zur rationellen Konstruktion! Nieder mit dem Ornament!‘ Man sah das Ornament als ein Verbrechen an und ...»

Bruno Taut
überprüft √ 

«Wir müssen die Farbe als absolut gleichberechtigt neben der Form anerkennen.Fa»

Quellenangabe::Bruno Taut 1880 - 1938,1991, Seite 144

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Erscheinung zu simulieren beziehungsweise Gegenstände in ihrem Umraum darzustellen - doch das auf einer planen Oberfläche zu tun, das heißt, Realität zu simulieren, die für den Maler glaubhaft sein muss, ...»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Zeuxis Gemälde, nach dem die Vögel gepickt haben, war keineswegs wie ein Gemälde auf attischen Vasen, das aus Flächenvon Rot und Schwarz bestanden hat. Esmuss wohl eine bessere Ausführung derjenigen ...»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Farbe und dreidimensionaler Raum wurden direkt auf den Boden platziert, als Einheit. Keines von beiden existierte zuvor. Auch die direkte Beziehung zur Trägerstruktur hatte zuvor nicht existiert. Trotz mancher, mit ...»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Farbe wird immer auf neue Weise interpretiert werden, so dass ich keineswegs meine, dass meine Art die endgültige ist: Tatsächlich meine ich, dass sie ein Anfang ist. Das Konstante an ...»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«In der Architektur ist Farbe Teil der Architektur, nicht Teil der Kunst. Dadurch, dass sie miteinander vermengt werden, wir die Integrität beider beschädigt. Im Gesamtkunstwerk ist mehr weniger.»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Nach oben