Kunst Zitate über Freiheit

Imi Knoebel

«Die wahre Freiheit und die Schönheit sind erst in der Kunst – in die ich mich hineinarbeiten muss, die mir auch geschenkt wird, die aber nicht einfach da ist, sondern ...»

1votes

Meret Oppenheim
überprüft √ 

«Die Freiheit wird einem nicht gegeben, man muss sie nehmen.»

Quellenangabe:Dankesrede von Meret Oppenheim anlässlich der Preisverleihung des Kunstpreises der Stadt Basel

Adolf Loos
überprüft √ 

«Der moderne Mensch, der sich tätowiert, ist ein Verbrecher oder ein degenerierter. es gibt Gefängnisse, in denen achtzig Prozent der Häftlinge Tätowierungen aufweisen. die tätowierten, die nicht in Haft sind, ...»

Quellenangabe:Adolf Loos:Ornament und Verbrechen,2000

Kurt Schwitters
überprüft √ 

«Merz will Befreiung von jeder Fessel, um künstlerisch formen zu können. Freiheit ist nicht Zügellosigkeit, sondern das Resultat strenger künstlerischer Zucht. Merz bedeutet auch Toleranz in bezug auf irgendwelche Beschränkung ...»

Quellenangabe:Kurt Schwitters:Die literarischen Werke: 5 Bände,erschienen im DuMont Verlag,2004, Seite 77

Richard Neutra
überprüft √ 

«Ich werde wohl nie weniger Sorgen haben oder genügend Zeit, um Ideen zu entwickeln. Ich wünschte, ich könnte Europa verlassen und auf einer idyllischen Insel in den Tropen leben, wo ...»

Quellenangabe::Neutra,Complete Works,erschienen im Taschen Verlag,2010, Seite 21

Gustav Klimt

«Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit.»

Jeanne-Claude und Christo
 Übersetzung √

«[...] durch diese Eigenfinanzierung bin ich ein völlig unabhängiger Künstler und der einzige Künstler der Welt, der seine Arbeiten selbst bezahlt! Ich lebe wirklich in der totalen künstlerischen Freiheit. Ich ...»

Gilbert George
überprüft √ Übersetzung √

«Unsere Kunst basiert auf sehr guter Organisation. Wir wissen genau, wo alles ist. Das ist unsere Freiheit. Weil wir wissen, wo sich alles befindet, können wir es abrufen. Wenn man ...»

Quellenangabe:NIE ZU VIEL NACHDENKEN! // SANDRA BARTOLI, KITO NEDO, BERLIN

Günter Behnisch
überprüft √ 

«Unsere Bauten brauchen halt Freiheit. Wir arbeiten nicht auf ein Ziel zu, sondern warten im Prozess, was sich ergibt. Wir gehen viel auf die Baustellen, und manchmal merken wir dann, ...»

Quellenangabe:So ein bisschen Schweben (Interview der ZEIT)

Günter Behnisch
überprüft √ 

«Denn gerade in der Vielfalt der Materialien und Formen lebt für mich so etwas wie Freiheit, eine Freiheit, in der Dinge zu sich selbst finden können. Mir gefällt es halt, ...»

Quellenangabe:So ein bisschen Schweben (Interview der ZEIT)

Ettore Sottsass
überprüft √ 

«Ich weiss, dass das unmöglich ist. Aber man kann sich darin üben, frei zu sein von intellektuellem Ballast und sich dabei nackt, innerlich nackt erleben gegenüber diesem Meer da draussen, ...»

Quellenangabe:Ettore Sottsass, Designer und Architekt Teil 1

Aldo Rossi
überprüft √ 

«Ich habe nichts in meinem Leben so energisch verteidigt wie meine Freiheit. (...) Ich habe es nie zugelassen, dass das öffentliche Leben in das Privatleben eindringt.»

Quellenangabe::Aldo Rossi - Das Gesamtwerk,erschienen im Hatje Cantz Verlag,1999

Nach oben