Kunst Zitate über Gegenstand

René Magritte
 Übersetzung √

«Ein Gegenstand lässt vermuten, dass es andere hinter ihm gibt.»

2votes

Kasimir Malewitsch
überprüft √ Übersetzung √

«Die Anstrengung richtete sich nicht darauf, die Gesamtheit des Gegenstandes wiederzugeben, sondern im Gegenteil, seine Pulverisierung und Zerlegung in seine Grundelemente war unerlässlich zur Herstellung von malerischen Kontrasten.»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

Ludwig Mies van der Rohe
 Übersetzung √

«Baukunst ist nicht Gegenstand geistreicher Spekulation, sie ist in Wahrheit nur als Lebens vorgang zu begreifen, sie ist der Ausdruck dafür, wie sich der Mensch gegenüber der Umwelt behauptet und ...»

René Magritte
 Übersetzung √

«Kein Gegenstand ist mit seinem Namen so verbunden, daß man keinen anderen für ihn finden könnte, der besser zu ihm passt.»

Walter Gropius
überprüft √ 

«[Ich bin] der Überzeugung, dass Haus und Mobiliar zueinander in einer sinnvollen Beziehung stehen müssen. Deshalb wird im Bauhaus danach gestrebt, die Form eines jeden Gegenstandes nach seinen Funktionen und ...»

Quellenangabe:VON DER FUNKTION ZUM SYMBOL

John Baldessari
überprüft √ Übersetzung √

«Betrachte den Gegenstand, als hättest du ihn nie zuvor gesehen. Untersuche ihn von allen Seiten. Zeichne seinen Umriss mit deinen Augen oder mit deinen Händen in der Luft, und lasse ...»

Quellenangabe:Daniel Marzona:Conceptual Art,erschienen im Taschen Verlag,2008

Otl Aicher überAldo Rossi
überprüft √ 

«inzwischen gibt es auch den krug, mit dem höchsten anspruch an ästhetik, der aber gleichzeitig nicht mehr zum einschenken taugt. er stammt von aldo rossi und müßte deshalb die form ...»

Quellenangabe:der nicht mehr brauchbare gebrauchsgegenstand

Louis Sullivan
überprüft √ Übersetzung √

«Die Form eines Gebäudes oder eines Gegenstandes leitet sich von seiner Funktion ab.»

Quellenangabe:The Tall Office Building Artistically Considered in Lippincott's Magazine

Gerwald Rockenschaub
überprüft √ 

«Ich sehe meine Arbeit grundsätzlich nicht als abstrakt an. Ich verwende Gegenstände. Wenn ich eine Installation mache, bedeutet das, das ist ein ganz konkreter Gegenstand, der aber eine ganz konkrete ...»

Quellenangabe:Gerwald Rockenschaub Interview

Rémy Zaugg
überprüft √ 

«Der Gegenstand […] wird in der Tat herausgestellt, aus dem Alltag heraus und außerhalb seiner selbst. Hervorgezerrt aus der Finsternis […] wird er dem Auge vorgestellt, ins Licht gerückt, der ...»

Quellenangabe:Rémy Zaugg:Für das Kunstwerk,1983

Nach oben