Kunst Zitate über Gegenwart

Alexander Rodtschenko
 Übersetzung √

«Wir müssen unser optisches Erkennen revolutionieren. Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen und die interessantesten Blickwinkel der Gegenwart sind die von oben nach unten und von unten nach ...»

2votes

Konrad Klapheck
überprüft √ 

«... Mit Hilfe der Maschinenbilder konnte ich, ohne zu suchen, die Vergangenheit wieder finden und die Lebensprobleme der Gegenwart bewältigen. Unter jedem gelungenen Bild lag ein anderes, nur zu ahnendes ...»

Quellenangabe::Menschen und Maschinen,Bilder von Konrad Klapheck,erschienen im Kerber Verlag,2006

Helmut Schmid
überprüft √ 

«Es ist nicht das Zufällige, das einen Designer ausmacht, sondern seine Kontinuität. und Kontinuität bedeutet arbeiten und suchen, arbeiten und kämpfen, arbeiten und finden, finden und sehen, sehen und kommunizieren ...»

Quellenangabe:Fjodor Gejko:Helmut Schmid,Gestaltung ist Haltung,erschienen im Birkhäuser Verlag,2010

Adrian Frutiger
überprüft √ 

«Alles Gegenwärtige ist auf der Erfahrung der Vergangenheit aufgebaut. Also ist das Zukünftige im Gegenwärtigen bereits vorhanden.»

Quellenangabe:Philipp Stamm:Adrian Frutiger Schriften,Das Gesamtwerk,erschienen im Birkhäuser Verlag,2008

Wassily Kandinsky
überprüft √ 

«Wir können außerdem auch ganz mit Recht behaupten, daß bis zur Gegenwart die intellektuelle Arbeit als solche, das heißt ohne intuitives Element, niemals lebende Werke hervorbrachte. […] Ich kann nur ...»

Quellenangabe:Wassily Kandinsky:Essays über Kunst und Künstler,erschienen im Niggli Verlag,1986, Seite 147

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Bislang hat in der Kunst kaum eine Auseinandersetzung mit Raum stattgefunden. Der wichtigste und am deutlichsten ausgeprägte Aspekt der Kunst der Gegenwart ist unbekannt.»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Otto Wagner

«Alles modern Geschaffene muss dem neuen Material und den Anforderungen der Gegenwart entsprechen, wenn es zur modernen Menschheit passen soll es muss unser eigenes besseres, demokratisches, selbstbewusstes, unser scharf denkendes ...»

Piet Mondrian
überprüft √ Übersetzung √

«Die Künstler der Gegenwart haben, getrieben durch ein und dasselbe Bewußtsein in der ganzen Welt, auf geistlichem Gebiet teilgenommen an dem Weltkrieg, gegen die Vorherrschaft des Individualismus, der Wilkür. Sie ...»

Quellenangabe:Dietmar Elger:Abstrakte Kunst,erschienen im Taschen Verlag,2008

Nach oben