Kunst Zitate über Geschichte

Oskar Kokoschka
überprüft √ 

«Das Bewußtsein der Geschichte ist kein Zustand, in welchem man die Dinge erkennt oder einsieht, sondern ein Stand desselben, an dem es sich selbst erlebt. In Gesichten ist Bewußtsein selber ...»

1votes

Quellenangabe::Kunsttheorie im 20. Jahrhundert,Künstlerschriften, Kunstkritik, Kunstphilosophie, Manifeste, Statements, Interviews. Band I: 1895 - 1941. Band II: 1940 - 1991,erschienen im Hatje Cantz Verlag,1998, Seite 128

Rachel Whiteread
überprüft √ Übersetzung √

«Ich verwende immer gebrauchte Dinge, weil sie eine Geschichte haben. [Orig. l always use second hand things, because there's a history to them.]»

Quellenangabe::Rachel Whiteread,1992, Seite 13

Matthew Buckingham
überprüft √ Übersetzung √

«Geschichte ist nicht das, was war, Geschicht ist das, was ist. [orig. History is not what was, history is what is.]»

Quellenangabe:Matthew Buckingham - Kunst Öffentlichkeit Zürich

William Kentridge
 Übersetzung √

«Ich interessiere mich dafür, wie das Terrain seine eigene Geschichte verbirgt und wie dies nicht nur mit der Malerei (die Landschaftsgemälde und ihre Entfernung aus der Zeit), sondern auch damit ...»

Daniel Libeskind
überprüft √ Übersetzung √

«Es ist absolut wichtig, den Geist des Ortes und seine Geschichte zu verstehen – weil es nicht möglich ist, Architektur nur aus der Bildbetrachtung oder aus der Abstraktion heraus zu ...»

Quellenangabe:Architekt und Philosoph: Daniel Libeskind

Anselm Kiefer

«Ich glaube nicht, dass mein Verhältnis zur deutschen Geschichte ein für allemal geklärt ist. Das ist unmöglich.»

Martin Kippenberger überJörg Immendorff
überprüft √ 

«Penck oder Immendorff? Das ist schon Geschichte, Klassik, vorbei. Da bewegt sich nichts mehr. Was vertuscht wird durch hohe Preise. Die Bilder ansonsten: nichtssagend. Die machen Recycling ihrer eigenen Geschichte. ...»

Quellenangabe::Kunsttheorie im 20. Jahrhundert,Künstlerschriften, Kunstkritik, Kunstphilosophie, Manifeste, Statements, Interviews. Band I: 1895 - 1941. Band II: 1940 - 1991,erschienen im Hatje Cantz Verlag,1998

Michael Asher
überprüft √ Übersetzung √

«Die historische Objektivierung sollte vorangetrieben werden, solange es noch kollektive Erfahrung und Erinnerung gibt, die zur Klarheit einer Analyse beitragen können, indem sie zugleich einen Raum eröffnen, in dem grundlegende ...»

Quellenangabe:Jeff Wall:Szenarien im Bildraum der Wirklichkeit,Essays und Interviews,erschienen im Fundus Verlag,2008, Seite 22

Daniel Libeskind
überprüft √ Übersetzung √

«Manchmal reicht es, ein einziges Gebäude zu errichten, um damit eine Stadt zu verändern. Wissen Sie, man muss nicht tausend Gebäude bauen, um eine Stadt zu verändern. Manchmal reicht ein ...»

Quellenangabe:Architekt und Philosoph: Daniel Libeskind

Walter Benjamin überPaul Klee
überprüft √ 

«Es gibt ein Bild von Klee, das Angelus Novus heißt. Ein Engel ist darauf dargestellt, der aussieht, als wäre er im Begriff, sich von etwas zu entfernen, worauf er starrt. ...»

Quellenangabe:Walter Benjamin:Über den Begriff der Geschichte,Werke und Nachlaß. Kritische Gesamtausgabe: Band 19,erschienen im Suhrkamp Verlag,2010, Seite 146

Richard Serra
überprüft √ Übersetzung √

«Wir sind alle durch die Gesetze der Schwerkraft eingeschränkt, zu unserer Form von Existenz verurteilt. Wenn auch: das Schicksal des Sisyphus, wie er ohne Unterlass die Last seines Felsbrockens den ...»

Quellenangabe:Gewicht

Richard Serra
überprüft √ Übersetzung √

«Der deutliche Gegensatz zwischen der vorgefertigten Bedeutung von Geschichte einerseits und unmittelbarer Erfahrung andererseits weckt in mir das Bedürfnis, Dinge zu machen, die zuvor noch nie gemacht worden sind. Ich ...»

Quellenangabe:Gewicht

Lawrence Weiner
überprüft √ Übersetzung √

«Sobald Kunst nützlich wird oder sogar Eingang in die Kultur findet, ist sie für mich nicht mehr Kunst, sondern Geschichte»

Quellenangabe:Künstler und Politik: Ein Symposium

Nach oben