Kunst Zitate über Inhalt

Thomas Demand

«Künstler arbeiten viel komplexer, auch inhaltlich.»

1votes

Alex Katz
überprüft √ Übersetzung √

«Ich denke, dass es für einige Leute schwierig ist, das [seine Bilder] für Kunst zu halten - Eleganz und Schöhnheit - sie wollen Sozialkritik, Leiden, inneren Ausdruck, all das, was ...»

Quellenangabe:Kerstin Stremmel:Realismus,erschienen im Taschen Verlag,2005

Kurt Weidemann

«Gute Typografie erklärt den Inhalt. Nicht den Gestalter.»

Kasimir Malewitsch
 Übersetzung √

«Die Welt als Empfindung der Idee, unabhängig vom Bild – das ist der wesentliche Inhalt der Kunst. Das Quadrat ist nicht das Bild. So, wie der Schalter und der Stecker ...»

Adrian Frutiger

«Schrift und Gestaltung, die man wahrnimmt, erfüllt nicht ihre Aufgabe, weil sie vom Inhalt ablenkt.»

Peter Doig
überprüft √ Übersetzung √

«Du kannst mich fragen, worum es in den Bildern geht, aber ich kann es dir wirklich nicht sagen. Sie sind einfach Chiffren für deine eigene Vorstellung.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 122

Markus Lüpertz
überprüft √ 

«Der Inhalt ist ein Kommunikationsproblem, dem der Künstler versucht zu entgehen, denn der Betrachter muss den Inhalt des Bildes in sich selber tragen und erfinden. Der Künstler erzeugt lediglich den ...»

Quellenangabe:Zitiert nach der Pressemappe der Bundeskunsthalle zur Retrospektive

Otl Aicher
überprüft √ 

«auch schriften, nicht nur sprachen, haben ihre rhetorischen formen, ihren ausdruck: hier gilt es allerdings zu unterscheiden. es ist etwas anders, ob eine schrift einen inhalt wiedergeben will, oder ob ...»

Quellenangabe:Otl Aicher:Typographie,erschienen im Ernst & Sohn Verlag,1988

Otl Aicher
überprüft √ 

«nein, die rhetorische form kann nicht vom inhalt ableiten. denn schrift ist wie sprache nicht dazu da, inhalte in visuellen ausdruck, in stil, zu verwandeln, sondern verständlich zu sein. […] ...»

Quellenangabe:Otl Aicher:Typographie,erschienen im Ernst & Sohn Verlag,1988, Seite 99

Kurt Weidemann
überprüft √ 

«Schrift in der Werbung ist Dienstleistung an ihrer Botschaft. Ihre Attraktion ist die gewinnende Übereinstimmung mit Stil und Inhalt.»

Quellenangabe:Kurt Weidemann:Wo der Buchstabe das Wort führt,Ansichten über Schrift und Typographie,erschienen im Hatje Cantz Verlag,1997, Seite 112

John Bock
überprüft √ Übersetzung √

«[…] die von mir verwendete Sprache setzt sich nicht aus Wörtern, sondern aus Kunst zusammen. Man kann auch mit Objekten, Aktionen und Gemälden etwas erzählen.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 58

Richard Prince
überprüft √ Übersetzung √

«Der von mir gewählte Inhalt war nicht sonderlich populär, aber auch nicht unbekannt. Er war einfach nicht angesagt. Es ging ja eher um Mainstream-Kulte, die immer noch existieren. Man sieht ...»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 414

Nach oben