Kunst Zitate über Realität

Wassily Kandinsky

«[...] zwei Pole sind: 1. die große Abstraktion, 2. die große Realistik. Diese zwei Pole eröffnen zwei Wege, die schließlich zu einem Ziel führen. Zwischen diesen zwei Polen liegen viele ...»

1votes

Bill Viola
 Übersetzung √

«Das Bild auf dem Computermonitor ist nur die oberste Schicht eines ausgedehnten Netzwerks aus Verbindungen und verborgenen Symbolformen, das die eigentliche Realität dessen darstellt, was wir vor uns sehen. Beide ...»

Pierre Huyghe
überprüft √ Übersetzung √

«Der Koeffizient von Fiktion, der in einer realen Situation enthalten ist, kann multipliziert ein Zusatz zur Realität werden.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 222

Jean Tinguely

«Kunst ist Revolte: Moderne Kunst: Spielen-Eisen-Leiden-Kochen-Feilen-Ausstellen-Bohren-Rasen-Schleifen-Abbrennen-Lachen-Aufstellen-Verkaufen-Fluchen-Anreisen-Schweissen-Einpacken-Montieren-Abschleppen. […] Also: Kunst ist das Verzerren einer unerträglichen Realität. Ich korrigiere die Vision der Realität, die mich im Alltag überfällt. Kunst ist das Korrigieren, ...»

Walter Benjamin
überprüft √ 

«Täglich macht sich unabweisbarer das Bedürfnis geltend, des Gegenstands aus nächster Nähe im Bild, vielmehr im Abbild, in der Reproduktion habhaft zu werden. Und unverkennbar unterscheidet sich die Reproduktion, wie ...»

Quellenangabe:Walter Benjamin:Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit,Drei Studien zur Kunstsoziologie,erschienen im Suhrkamp Verlag,1963, Seite 16

Frank Lloyd Wright
überprüft √ Übersetzung √

«Der innere Raum selbst ist die Realität des Gebäudes.»

Quellenangabe::Wright,erschienen im Taschen Verlag,2009, Seite 1

Jonathan Meese

«Ich glaube, wir müssen in der Philosophie, in der Literatur, in der Kunst so dermaßen radikal sein, dass es in der Realität nicht mehr möglich ist, das zu toppen. Das ...»

Gerhard Richter
überprüft √ 

«Das Photo gibt die Gegenstände in anderer Wiese wieder als das gemalte Bild, weil der Photoapparat die Gegenstände nicht erkennt, sondern sieht. Beim 'Freihandzeichnen' wird der Gegenstand in seinen Teilen, ...»

Quellenangabe:Hans-Ulrich Obrist:Gerhard Richter,Text. Schriften und Interviews,erschienen im Insel Verlag,1996, Seite 29

Sarah Morris
überprüft √ 

«The emptiness and flatness reflects the way things are. It's perverse to create a seductive emptiness. The work distorts reality by simplifying experiences into code and icons. I amplify, distort ...»

Quellenangabe:Kestner Gesellschaft

Benjamin Buchloh überMichael Asher
überprüft √ Übersetzung √

«Der entscheidende Unterschied ist der zwischen den Formen einer verordneten Abschaffung der Ästhetik als letzter Sphäre kritischer Negation – welche den jeweils herrschenden Interessen entgegenkommt und als exzessive Ästhetisierung der ...»

Quellenangabe:Jeff Wall:Szenarien im Bildraum der Wirklichkeit,Essays und Interviews,erschienen im Fundus Verlag,2008, Seite 79

Douglas Gordon
überprüft √ Übersetzung √

«Man weiß, daß es auf der anderen Seite der Filmleinwand etwas gibt, egal ob Fiktion oder Realität.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 182

Gabriel Orozco
überprüft √ Übersetzung √

«Ich versuche, die Realität gemäß ihren eigenen Regeln zu verwandeln.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 374

Donald Judd
überprüft √ Übersetzung √

«Erscheinung zu simulieren beziehungsweise Gegenstände in ihrem Umraum darzustellen - doch das auf einer planen Oberfläche zu tun, das heißt, Realität zu simulieren, die für den Maler glaubhaft sein muss, ...»

Quellenangabe:Einige Aspekte von Farbe im Allgemeinen und Rot und Schwarz im Besonderen

Nach oben