Kunst Zitate über Skulptur

Louise Bourgeois

«At the dinner table when I was very little, I would hear people bickering – the father saying something, the mother choosing to defend herself. To escape the bickering, I ...»

1votes

Max Ernst

«Die Skulptur entsteht in einer Umarmung mit zwei Händen, wie in der Liebe. Sie ist die einfachste, die ursprünglichste Kunst. Ich muß mich nicht dazu zwingen, noch mich wirklich hinführen. ...»

Carl Andre
überprüft √ Übersetzung √

«Meine Vorstellung von einer Skulptur ist eine Straße. Nämlich eine Straße läßt sich nicht von oder an einem bestimmten Punkt entdecken. Straßen erscheinen und verschwinden. Entweder befinden wir uns auf ...»

Quellenangabe:"Artforum", 1970

Michelangelo
 Übersetzung √

«Die Malerei scheint mir um so besser, je mehr sie der Skulptur ähnelt, und die Skulptur umso schlechter, je mehr sie der Malerei ähnelt. Die Skulptur ist die Fackel der ...»

Auguste Rodin
überprüft √ 

«In der Skulptur wuchert der Gipsabdruck nach der Natur, diese Krebswunde der Kunst.»

Quellenangabe:Kerstin Stremmel:Realismus,erschienen im Taschen Verlag,2005

Jean Tinguely

«Die schwarze Farbe garantiert die formale Homogenität der Maschine. Es ist eine Rückkehr zur Skulptur – ich meine zur fast konventionellen Skulptur […] Selbstverständlich, die Bewegung, die sie immer wieder ...»

Rémy Zaugg
überprüft √ 

«Um die Erscheinungsformen und das Wesen der kunstbezogenen Wahrnehmung klarer zu formulieren, um die vom Werk verlangte geistige und körperliche Haltung besser zu umschreiben, um jede Illusion in Bezug auf ...»

Quellenangabe:Rémy Zaugg:Die List der Unschuld. Das Wahrnehmen einer Skulptur,1982, Seite 88

Erwin Wurm
überprüft √ 

«Ich habe mich gefragt, in welchem Maß man die Eigenschaften des Spiels – Ernährung, Körperpflege und Verlangen – in Skulpturen umwandeln und verändern könnte.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 554

Niki de Saint Phalle
 Übersetzung √

«Ich werde die größten Skulpturen meiner Generation machen. Größer. Höher und stärker als die der Männer.»

Jorge Pardo
überprüft √ Übersetzung √

«Man steht vor einer Skulptur, die plötzlich ein Haus ist, oder man steht vor einem Gemälde, das plötzlich eine Skulptur ist. In allem findet ein Spiel mit etwas anderem statt.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 382

Joseph Beuys
überprüft √ Übersetzung √

«This is a very important concept for me. If I produce something, I transmit a message to someone else. The origin of the flow of information comes not from matter, ...»

Quellenangabe::Energy Plan for the Western Man,oseph Beuys in America : Writings by and Interviews With the Artist,erschienen im Four Walls Eight Windows;,1990, Seite 82

Rémy Zaugg
überprüft √ 

«Die Skulptur begehrt nicht, unabhängig vom Betrachter zu existieren, als wäre sie von Anfang an gegeben, fertig und zum Mitnehmen bereit, wie das tiefgekühlte Poulet im Supermarkt. Alles bleibt noch ...»

Quellenangabe:Rémy Zaugg:Die List der Unschuld. Das Wahrnehmen einer Skulptur,1982

Richard Serra
überprüft √ Übersetzung √

«Im Grunde möchte ich Skulpturen machen, die für eine neue Art von Erfahrung stehen, die Möglichkeiten von Skulptur eröffnen, die es so bislang nicht gab.»

Quellenangabe:Kunstvermittlung Bochum

Ad Reinhardt
überprüft √ Übersetzung √

«Skulptur ist kein Problem. Niemand mag Skulpturen.»

Quellenangabe:Barbara Hess:Abstrakter Expressionismus,erschienen im Taschen Verlag,2009

Donald Judd
überprüft √ 

«Everything sculpture has, my work doesn't.»

Quellenangabe:Joseph Kosuth:Art after Philosophy and After,Collected Writing, 1966-1990,erschienen im MIT Press Verlag,1991, Seite 15

Hubert Kiecol
überprüft √ 

«Die Skulptur ist so harmlos, die würde nicht mal im Bioladen auffallen. [zu einer Studentin]»

Quellenangabe:Kunstakademie Düsseldorf

Andy Goldsworthy überConstantin Brâncuşi
überprüft √ Übersetzung √

«Brancusi hat mal gesagt: Warum über Skulpturen reden, wenn du sie fotografieren kannst. Es ist die Sprache, mit der ich beschreibe, was ich gemacht habe. Auch für mich selbst ist ...»

Quellenangabe:Andy Goldsworthy:Rivers and Tides,2010

Elizabeth Peyton überAlbrecht Dürer
überprüft √ Übersetzung √

«Dürers [Drucke] – das sind wirklich erstaunliche Radierungen; die erinnern mehr an Skulpturen.»

Quellenangabe:Elizabeth Peyton in einem Interview mit Beate Kemfert

John Chamberlain
überprüft √ Übersetzung √

«Bei meinen Skulpturen kommt die sexuelle Entscheidung beim Zusammensetzen der Teile ins Spiel. Die Vollendung eines Stückes ist intuitiv, und bei der Betrachtung eines fertigen Stückes nimmt es eine Haltung ...»

Quellenangabe:Rudi Fuchs:documenta 7 (2 Bände),1982

Nach oben