Kunst Zitate über Wahrheit

Pablo Picasso
 Übersetzung √

«Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.»

3votes

Kasimir Malewitsch
überprüft √ Übersetzung √

«Nur stumpfsinnige und kraftlose Künstler verschleieren ihre Kunst durch Aufrichtigkeit. In der Kunst ist Wahrheit erforderlich, nicht aber Aufrichtigkeit.»

Quellenangabe::Kunsttheorie im 20. Jahrhundert,Künstlerschriften, Kunstkritik, Kunstphilosophie, Manifeste, Statements, Interviews. Band I: 1895 - 1941. Band II: 1940 - 1991,erschienen im Hatje Cantz Verlag,1998, Seite 208

Ludwig Mies van der Rohe

«Noch nie vermochte man durch Verordnungen Gestaltungen hervorzurufen. Aber in dieser Zeit der Verwaltung ist auch dieser Irrtum erklärlich. In Wahrheit aber vermögen nur schöpferische Kräfte wirklich zu gestalten. [über ...»

Daniel Richter
überprüft √ 

«Schönheit durch Konfusion, Wahrheit durch Kollision.»

Quellenangabe::Art Now Vol. II,erschienen im Taschen Verlag,2005, Seite 434

Andy Warhol
 Übersetzung √

«Man behauptet immer, die Zeit verändere die Welt, aber in Wahrheit musst du sie selbst ändern.»

Max Ernst

«Was die meisten Mensch als phantastisch betrachten, halte ich für das innere Wesen der Wahrheit.»

Pablo Picasso
überprüft √ Übersetzung √

«Wir wissen nun, dass die Kunst nicht die Wahrheit ist. Die Kunst ist eine Lüge, die uns erlaubt, uns der Wahrheit zu nähern, zumindest der Wahrheit, die uns verständlich ist.»

Quellenangabe::PABLO PICASSO: WORT UND BEKENNTNIS.,1957

Richard Avedon
überprüft √ Übersetzung √

«Eine Fotografie zeigt nie die Wahrheit.»

Quellenangabe:DER SPIEGEL, Nr. 40/2005

Olafur Eliasson
überprüft √ Übersetzung √

«Ich glaube, man kann heute nicht mehr von Authentizität reden in dem Sinne, dass ein Kunstwerk der Träger einer Wahrheit ist. Und ich glaube auch nicht, dass meine Arbeiten Plagiate ...»

Quellenangabe:"MEINE KUNST IST NICHT UTOPISCH" Art Magazin

Werner Büttner
überprüft √ 

«Die Wahrheit kann angucken, wen sie will.»

Quellenangabe::Kunsttheorie im 20. Jahrhundert,Künstlerschriften, Kunstkritik, Kunstphilosophie, Manifeste, Statements, Interviews. Band I: 1895 - 1941. Band II: 1940 - 1991,erschienen im Hatje Cantz Verlag,1998, Seite 1295

Maurice de Vlaminck
überprüft √ Übersetzung √

«Meine Leidenschaft drängte mich zu allen gewagten Kühnheiten gegen das Herkömmliche in der Malerei. Ich wollte eine Revolution in den Sitten, im täglichen Leben hervorrufen, die ungebundene Natur zeigen, sie ...»

Quellenangabe:Daniel Henry:Maurice de Vlaminck (Nachdruck),2009

Nach oben